Sportunfall beim Vereinssport: Ist Ihr Kind abgesichert?

15.10.2018 – Jede neunte Unfallmeldung, die bei Versicherungen eingeht, betrifft einen Sportunfall, jeder vierte Trainingsunfall passiert beim Fußball.


Vereinsmitglieder profitieren von einer Gruppenunfallversicherung, die der Landessportverbund für seine Mitgliedsvereine abschließt. Der Versicherungsschutz gilt natürlich nur für Trainingseinheiten, die vom Verein organisiert und durchgeführt werden.

Eltern sollten die Vereinsversicherungspolice ihrer Kinder also zur Sicherheit überprüfen und zusätzlich zu dieser Grundversorgung eine private Unfallversicherung abschließen, die längere und kostspieligere Behandlungen und Unfallfolgen abdeckt. Ein weiterer Vorteil: Diese Versicherung zahlt dann auch bei privaten Unfällen außerhalb des Vereins.

Vorsicht: Die gesetzliche Unfallversicherung zahlt nur für Unfälle, die in der Schule und auf den Wegen dorthin und nach Hause passieren. Für Freizeitaktivitäten haftet sie nicht.

Individuelle und unabhängige Beratung

Setzen Sie auf unser Know-how

Vereinbaren Sie einen individuellen Beratungstermin

Nehmen Sie Kontakt mit uns auf

zurück zur Übersicht